Financial Career - Die Banking & Finance Community für Azubis, Studenten und Professionals
           Start                    Kontakt             Bankausbildung              Studium                   Stipendien                   Karriere         
Alle Erfahrungsberichte Karriereberichte Studienberichte Fortbildungsberichte Wir suchen eure Berichte!
Schon gewusst?
44
Erfahrungsberichte von Insidern zu den Themen Studium, Stipendium und Fortbildungen sind derzeit in unserer Datenbank verfügbar und geben euch wertvolle Hinweise, Tipps und Einblicke!

Stipendien
In unserer Stipendienrubrik findet ihr alle Informationen zu den wichtigsten Stipendienprogrammen, die ihr in jedem Fall kennen müsst. Habt ihr euer Wunschstipendium gefunden, hilft euch unser Bewerbungsratgeber, eure Stipendienbewerbung optimal vorzubereiten.

Erfahrungsbericht zum Stipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung
Letzter Erfahrungsbericht
Zurück zur Datenbank
Nächster Erfahrungsbericht

Überblick

Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung gGmbH (kurz SBB) arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Sie führt das Weiterbildungsstipendium der Bundesregierung durch. Das BMBF stellt die Mittel dafür bereit. Aus den Fördermitteln können Stipendiatinnen und Stipendiaten des Programms bis zu 6.000 EUR für anspruchsvolle Weiterbildungen erhalten. Die Förderung läuft über maximal drei Jahre. Die Bewerbung erfolgt an die Kammer oder andere zuständige Stelle, bei der das Ausbildungsverhältnis eingetragen war.

Bewerbung

Ziel des Stipendiums ist die Förderung von jungen Fachkräften, die sich beruflich weiterbilden möchten und in der Berufsausbildung bereits sehr gute Leistungen erzielt haben. Voraussetzungen hierfür sind:

- Abgeschlossene Berufsausbildung (für dieses Forum wohl der typische „Bankkaufmann“)
- Nachweis der Qualifizierung
-- Ergebnis der Abschlussprüfung mit mindestens 87 Punkten (besser 1,9)
-- Begründeter Vorschlag eines Betriebes oder der Berufsschule
- Stipendiat darf das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben

Zudem darf der Bewerber kein Vollzeitstudent ohne regelmäßige Berufstätigkeit sein, d.h. zum Zeitpunkt der Bewerbung muss ein Beschäftigungsverhältnis von mindestens 15 Stunden Arbeitszeit pro Woche nachgewiesen werden. Da ich unmittelbar nach Ausbildungsende im Januar 2015 schon im Mai mit dem Bankfachwirt-Studium anfangen wollte, musste ich vor der Anmeldung bei der Frankfurt School die Bewerbungen verschicken. Dazu fordert man bei seiner zuständigen IHK oder Ansprechpartner/in das sogenannte Stipendiaten-Stammblatt an.

Bewerbungsunterlagen:

- Stammblatt
- Kopie Prüfungszeugnis
- Beschäftigungsnachweis
- ggf. weitere Unterlagen (je nach IHK unterschiedlich)

Kleiner Tipp von mir: Fragt Euren Ausbilder/Ausbilderin nach einem kurzen Empfehlungsschreiben. Ich bin mir sicher, dass verleiht der Bewerbung einen zusätzlichen „Kick“ und erleichtert dem Gremium die Auswahl :).

Auswahlprozess

Es erfolgt „nur“ die schriftliche Bewerbung. Ein persönliches Interview ist nicht vorgesehen. Das Stipendium wird zu Beginn eines Kalenderjahres vergeben. Bewerbungsschluss ist der 31.12. eines Jahres. Mitte Januar 2016 habe ich dann die Zusage bekommen (nach rund 8 Monaten Wartezeit). Zwischenzeitlich befinde ich mich im dritten Semester des Bankfachwirts...

Stipendienleistungen

Nach der Zusage ist zunächst wieder der „lästige“ Papierkram zu erledigen. Hat man diesen hinter sich gebracht, kann man sich über 2.000,00€ p.a. – also 6.000,00€ auf 3 Jahre freuen.

Die Prüfung, in wie weit eine Maßnahme förderfähig ist, und welche Kosten anerkannt werden obliegt dem zuständigen Sachbearbeiter. Meiner Erfahrung nach sind diese sehr genau und fordern für jeden Euro einen Nachweis im Original an. Förderfähig sind

a) die Teilnahme an anspruchsvollen Maßnahmen zum Erwerb beruflicher Qualifikationen,
b) die Vorbereitung auf Prüfungen der beruflichen Aufstiegsfortbildung,
c) die Teilnahme an anspruchsvollen Bildungsmaßnahmen, die der Entwicklung fachübergreifender und allgemeiner beruflicher oder sozialer Kompetenzen oder der Persönlichkeitsbildung dienen,
d) berufsbegleitende Studiengänge, die auf Ausbildung oder Berufstätigkeit der Stipendiatin/des Stipendiaten fachlich/ inhaltlich aufbauen.

Sprachkurse im Ausland sind förderfähig, wenn sie im muttersprachlichen Ausland als Intensivsprachkurs (insgesamt mindestens 20 Zeitstunden Sprachunterricht pro Woche) durchgeführt werden. Maßnahmen, die vor der Aufnahme in die Begabtenförderung bereits begonnen wurden, können unter gewissen Bedingungen anteilig gefördert werden.

Fazit

Rückwirkend betrachtet war es eine sehr gute Entscheidung sich für dieses Programm zu bewerben. Der Aufwand für die Bewerbung hält sich absolut in Grenzen. Jeder angehende Bankfachwirt mit einer 87 oder besser in der Abschlussprüfung sollte sich meiner Meinung nach die Zeit nehmen und mit der Förderung auseinandersetzen.

Für mich geht es nach dem Bankfachwirt erstmal nach St. Petersburg zum Sprachkurs, da ich mein Russisch aufbessern möchte. Dabei unterstützt mich die Stiftung.
Erfahrungsbericht von Tobias Winkler
 - SBB Stipendiat
Tobias XING Profil

Copyright Information

Alle auf Financial Career veröffentlichten Erfahrungsberichte sind das geistige Eigentum des Autors und unterliegen dem Copyright das Autors. Die Berichte wurden Financial Career exklusiv zur Verfügung gestellt. Eine Weiterverbreitung auf fremden Seiten ohne die Genehmigung des Autors stellt einen Urheberrechtsverstoß dar.

All experience reports published by Financial Career are subject to the copyright of each author and have been exklusively provided to Financial Career. A redistribution of reports on third party websites without explicit permission of the author constitute a copyright violation.

Zurück

Weiterempfehlen
© www.financial-career.de - by Florian P. Meyer - Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt - Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit oder Korrektheit